StartNewsViva Cruises sticht in See: Seaventure legt heute in Bremerhaven ab

Viva Cruises sticht in See: Seaventure legt heute in Bremerhaven ab

Lesezeit 2 Minuten

Mit Flusskreuzfahrten feierte der Düsseldorfer Veranstalter Viva Cruises sein Debüt, jetzt geht es auf Hochseekreuzfahrt. An diesem Montag legt in Bremerhaven mit der Seaventure das erste Hochsee-Kreuzfahrtschiff unter der Flagge von Viva Cruises ab. Die erste Fahrt führt nach Island.

Aufgrund der Corona-Pandemie musste das Debüt der Seaventure, die vor ihrer ersten Tour umfassend auf der Damen-Werft im niederländischen Vlissingen renoviert wurde, mehrfach verschoben werden. An diesem Montag geht es nun schließlich auf Jungfernfahrt. Mit reduzierter Gästezahl steht eine 16-Nächte-Island-Kreuzfahrt an.

Das 112 Meter lange Kreuzfahrtschiff wird von der Reederei Scylla betrieben. Das Unternehmen aus der Schweiz ist bereits bei den Flusskreuzfahrten Partner von Viva Cruises und leitet den nautischen Bereich der Flotte.

Frühere Bremen von Hapag-Lloyd Cruises

Als kleines Expeditionsschiff verfügt die Seaventure, die frühere Bremen von Hapag-Lloyd Cruises, über 82 Kabinen und Suiten für maximal 164 Gäste. Das Schiff wurde als Frontier Spirit 1990 in Japan gebaut, kam 1993 in die Flotte von Hapag-Lloyd Cruises und wurde dort für Expeditionskreuzfahrten eingesetzt. Nach Angaben von Viva Cruises mache es die Größe des Schiffes möglich in abgelegene Häfen sowie kleinere, sich windende Flüsse zu manövrieren und nicht zuletzt sei das kleine Schiff extrem wendig und kann kurzfristig den Kurs ändern, um Tiere und Natur zu beobachten. Eine Flotte von zwölf soliden Zodiac-Booten ermöglicht es den Gästen, neue Gebiete zu erkunden und die Natur aus nächster Nähe zu betrachten.

Im weiteren Verlauf des Jahres sind mit der Seaventure unter anderem Kreuzfahrten entlang der westeuropäischen Küste, aber auch zu den Falkland Inseln, Südgeorgien und in die Antarktis geplant. Im kommenden Jahr fährt die Seaventure rund um Großbritannien, nach Island und in die Arktis.

Feedback

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments