Sea Cloud hat wieder Wind in den Segeln

Nach 17 Mona­ten Coro­na-Zwangs­pau­se geht die Sea Cloud wie­der auf Rei­sen. Das Flagg­schiff der Ham­bur­ger Ree­de­rei Sea Cloud Crui­ses hat heu­te ihren regu­lä­ren Fahrt­be­trieb wie­der auf­ge­nom­men. Bis Anfang Okto­ber wird sie von Pirä­us aus auf ver­schie­de­nen Rou­ten durch die Ägä­is kreuzen.

Mit­te Okto­ber wird der Fünf-Ster­ne-Groß­seg­lers 90 Jah­re nach der Indienst­stel­lung von Niz­za aus einen gemein­sa­men Geburts­tag­störn ins west­li­che Mit­tel­meer mit der Sea Cloud II unter­neh­men. Das Schwes­ter­schiff wur­de vor genau 20 Jah­ren in Dienst gestellt.

Als ers­ter deut­scher Kreuz­fahrt-Ver­an­stal­ter hat­te Sea Cloud Crui­ses bereits Ende Juni fest­ge­legt, dass für zukünf­ti­ge Rei­sen der Nach­weis eines voll­stän­di­gen Coro­na-Impf­schut­zes Vor­aus­set­zung für eine Teil­nah­me ist.
Bis auf Wei­te­res geht die Sea Cloud mit einer noch klei­ne­ren Zahl von Pas­sa­gie­ren als sonst auf Fahrt. Statt 64 Gäs­te wer­den sich der­zeit höchs­tens 44 Gäs­te an Bord befinden.

Am 30. August wird auch die Sea Cloud II auf die Mee­re zurück­keh­ren und zunächst ab Niz­za  ent­lang der fran­zö­si­schen Küs­te und rund Kor­si­ka segeln.

Mit der Jung­fern­rei­se der neu­en Sea Cloud Spi­rit am 14. Sep­tem­ber ab Rom wird Sea Cloud Crui­ses erst­ma­lig mit der gan­zen Luxus-Wind­jam­mer-Flot­te unter­wegs sein.

- ANZEIGE -

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen