Scenic Group Opfer einer IT-Attacke — Russlandreisen 2022 und 2023 sind annulliert

Seit über zwei Wochen ist die Scenic Group mit den Marken Scenic Luxury Cruises & Tours, Emerald Cruises und Evergreen Tours mit den Folgen einer Cyber-Attacke beschäftigt.

Seit dem 21. Febru­ar ist die Sce­nic Group, zu der die Unter­neh­men Sce­nic Luxu­ry Crui­ses & Tours, Eme­rald Crui­ses und Ever­green Tours gehö­ren, mit den Fol­gen einer Cyber­at­ta­cke beschäf­tigt. Das Online-Reser­vie­rungs­sys­tem und alle Web­sites der Grup­pe sind seit die­sem Sicher­heits­vor­fall abgeschaltet.

Nach Anga­ben von Sce­nic wird der Vor­fall der­zeit von einem IT-Sicher­heits­un­ter­neh­men unter­sucht. Wann die Web­sei­ten wie­der online gehen, wur­de zunächst nicht bekannt. 

Der US-Web­sei­te „Tra­vel Week“ gegen­über erklär­te ein Ver­tre­ter von Sce­nic, dass der IT-Angriff von Aus­tra­li­en aus­ging, wo das Unter­neh­men sei­nen Haupt­sitz hat. Es gäbe der­zeit kei­ne Hin­wei­se dar­auf, dass Daten von Gäs­ten, Mit­ar­bei­tern oder per­sön­li­che Infor­ma­tio­nen betrof­fen seien.

Update zu Russland

Auf einer Ersatz­web­sei­te ist ges­tern ein Update zu den Aus­wir­kun­gen des Angriffs Russ­lands auf die Ukrai­ne ver­öf­fent­licht wor­den. Die Sce­nic Group wird alle Russ­land-Fluss­kreuz­fahr­ten von Sce­nic & Eme­rald Crui­ses in den Jah­ren 2022 und 2023 aus­set­zen, ein­schließ­lich aller Landprogramme.

- ANZEIGE -

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen