Medikamente auf Reisen. Credit: Victoria - Fotolia.com / 178253525

Reisen mit Medikamenten

Crucero Redaktion Allgemein

Medikamente auf Reisen für den persönlichen Gebrauch
Medikamente gehören ins Handgepäck. Wer etwa unter Bluthochdruck, Diabetes oder Asthma leidet, muss seine Medikamente stets griffbereit haben. Ratsam ist es generell, mehr als die benötigte Menge mitzuführen, denn Flüge können sich verzögern. Arzneimittel in Mengen zum persönlichen Gebrauch können grundsätzlich über innereuropäische Landes- und Zollgrenzen hinweg mitgenommen werden.

 

Ärztliche Bescheinigung verhindert Ärger bei der Einreise
Schon das Mitführen eines Insulinpens kann bei der Einreisekontrolle Fragen aufwerfen. Um möglich Unannehmlichkeiten und Verzögerungen gleich auszuschließen, sollte man eine mehrsprachige Bestätigung des Hausarztes dabei haben.

 

Schmerzmittel müssen deklariert werden
Arabisch geprägte Länder wie die Vereinigten Arabischen Emirate oder die Malediven aber auch Australien, Japan, Singapur oder Israel haben strenge Regeln, was das Mitführen von Medikamenten betrifft. Für verschreibungspflichtige Mittel und insbesondere Medikamente die als Betäubungsmittel gelten, sollte man bei Reisen in diese Länder eine Bescheinigung des Hausarztes dabei haben, aus der hervorgeht, dass die Medikamente vom Reisenden benötigt werden und ggf. auch die Art und Menge der einzunehmenden Medikamente.

CRUCERO bietet für die oben genannten Fälle ein Formular an, das der Hausarzt bequem am PC ausfüllen (Verwendung von Adobe Acrobat vorausgesetzt), ausdrucken und signieren kann. crucero-magazin.de/medizinmitnahme

Medikamente auf Reisen. Credit: Victoria – Fotolia.com / 178253525