StartNewsPonant verlangt zukünftig Impfung vor Kreuzfahrt

Ponant verlangt zukünftig Impfung vor Kreuzfahrt

Lesezeit < 1 Minute

Die französische Reederei kündigt an, dass zukünftig vor jeder Kreuzfahrt Personen über 16 Jahre, seien es Gäste oder Crewmitglieder, vollständig geimpft sein müssen. Zusätzlich wird ein negativer PCR-Test benötigt, der maximal 72 Stunden vor der Einschiffung durchgeführt wird.

Ponant folgt damit Plänen, die bereits andere internationale Reedereien angekündigt haben. Bislang verzichten nur AIDA Cruises, TUI Cruises, MSC Cruises und Costa Kreuzfahrten auf eine verpflichtende Impfung.

Zu einem konkreten Neustarttermin hat sich Ponant bislang nicht geäußert. Zuletzt musste im Februar ein Neustart in Neuseeland abgesagt werden, da es zwischen Behörden und Reederei offenbar zu Missverständnissen bei der Einreise der Crew kam. Ein Boarding der Mitarbeiter wurde nicht gestattet.

Reisen im Juni in Australien und Island, so wie derzeit auf der Ponant-Webseite angekündigt, erscheinen nach derzeitigem Stand nicht durchführbar.

- ANZEIGE -

Feedback

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
- ANZEIGE -