Phoenix Reisen startet wieder

Lesezeit < 1 Minute
- ANZEIGE -

Der Bonner Veranstalter Phoenix Reisen hat den Neustart seiner Hochsee- und Flusskreuzfahrten verkündet. Bereits in dieser Woche läuft mit Abfahrten der MS Antonia und der MS Andrea auf Rhein, Mosel und Main das Flussreisegeschäft wieder an. Die MS Artania ist das erste Hochseeschiff von Phoenix, das am 10. Juli den Betrieb wieder aufnimmt.

Wie Michael Schulze, Direktor Schiffsreisen bei Phoenix, in einem Mailing schreibt, ist aktuell noch nicht klar, welche Route die Artania fahren wird. „Ob es, wie ursprünglich geplant, nach Nordwegen oder zu anderen Zielen geht oder auch eine wunderbare ,Blaue Reise‘ durchgeführt wird, ist heute noch nicht ganz abzusehen, aber ganz klar ist, dass es losgeht“, so Schulze. Norwegen hat noch immer keine Entscheidung zur Öffnung seiner Häfen für Kreuzfahrtschiffe getroffen.

Die Artania soll in Bremerhaven mit zunächst 700 statt maximal 1200 Passagieren starten.

- ANZEIGE -

Seit Beginn der Corona-Pandemie liegen die Schiffe von Phoenix auf. Bei den Hochseekreuzfahrtschiffen Artania, Amadea und Amera investiert der Veranstalter kräftig. Während Artania und Amadea in Bremerhaven renoviert und gewartet werden, liegt die Amera in Emden für Instandsetzungsarbeiten.

Feedback

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments