StartServiceReiserechtÖffnen Sie bitte mal Ihren Koffer!

Öffnen Sie bitte mal Ihren Koffer!

Reiserecht-Kolumne von Kay P. Rodegra

Lesezeit 3 Minuten

Bei der Buchung einer Kreuzfahrt muss der Reiseveranstalter über Einreisebestimmungen und auch über Impfbestimmungen der Zielländer informieren. Es müssen jedoch keine Auskünfte über Zollbestimmungen der Reiseländer erteilt werden. Bei der Ein- und Ausfuhr von Waren ist jeder Urlauber selbst dafür verantwortlich, sich über die Vorschriften zu informieren.

Wer in andere Staaten einreisen möchte, muss sich unbedingt vorher genau darüber informieren, was bei der Einreise mitgenommen werden darf oder nicht. Teilweise drohen bei Zollverstößen drastische Strafen.

Einreise in Zielländer einer Kreuzfahrt

Nach Ägypten und Thailand dürfen beispielsweise ohne besondere Genehmigung keine Drohnen mitgenommen werden, bei der Einreise nach Australien und Neuseeland müssen Nahrungsmittel deklariert werden und frische Lebensmittel und Obst dürfen auf Barbados und auf Mauritius nicht eingeführt werden. In Indien, dem Oman und in die VAE ist die Einfuhr von pornografischen Material streng verboten.
Der Urlauber sollte sich auch darüber informieren, wie viel Geldmittel in ein Land mitgebracht werden dürfen. So darf auf Jamaika keine Landeswährung ein- oder ausgeführt werden, ebenso nicht auf Kuba.

Es gibt auch Bestimmungen, mit denen man eher nicht rechnet. Wer mit Wander- oder Sportschuhen in Neuseeland unterwegs sein möchte, muss diese bei der Einreise angeben. Personen unter 20 Jahren dürfen nach Schweden generell keinen Alkohol unter 18 Jahren auch keinen Tabak einführen.
Einige Länder sind bei der Einfuh…

Feedback

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
- ANZEIGE -