Nicko Cruises nimmt Kurs auf Dalmatien

Der Stutt­gar­ter Ver­an­stal­ter Nicko Crui­ses ist seit die­ser Woche auch wie­der in Kroa­ti­en und auf der Donau unter­wegs. Wei­ter sin­ken­de Coro­na-Inzi­den­zen und Locke­run­gen für die Ein­rei­se haben dafür die Vor­aus­set­zung geschaffen.

„Es ist ein wun­der­ba­res Signal, dass wir in wei­te­ren euro­päi­schen Desti­na­tio­nen star­ten kön­nen. Die Donau ist nach wie vor der belieb­tes­te Fluss bei unse­ren Gäs­ten und wir freu­en uns sehr, dass wir dort nächs­te Woche wie­der unter­wegs sein dür­fen”, sagt Gui­do Lau­kamp, Geschäfts­füh­rer von Nicko Crui­ses in einer Mit­tei­lung. In die­ser Woche legt zudem MS Dal­ma­tia das ers­te Mal in die­sem Jahr ab. „Abwechs­lungs­rei­ches Küs­ten­hop­ping und kris­tall­kla­res Was­ser begeis­tern dort seit vie­len Jah­ren unse­re Gäs­te”, so Laukamp.

Zwei verschiedene Routen mit kleiner MS Dalmatia

Die 34 Meter lan­ge und rund acht Meter brei­te Dal­ma­tia hat Platz für maxi­mal 34 Pas­sa­gie­re und ist auf zwei ver­schie­de­nen Rou­ten ent­lang der dal­ma­ti­ni­schen Küs­te unter­wegs: Eine acht­tä­gi­ge Rei­se führt ins nörd­li­che Dal­ma­ti­en. Zwi­schen Kul­tur­schät­zen und Natio­nal­parks fährt die klei­ne Dal­ma­tia von Tro­gir über Šibenik und die Kor­na­ten nach Zadar und wie­der zurück. Auf der zwei­ten, eben­falls acht­tä­gi­gen Rou­te durch das süd­li­che Dal­ma­ti­en macht das Schiff Halt in Split, auf der Insel Korču­la und in Dubrov­nik. Die bei­den Rou­ten las­sen sich zu einer Kom­bi­rei­se mit nörd­li­chem und süd­li­chem Küs­ten­hop­ping verbinden.

Auf der Donau steu­ert Nicko Crui­ses die Metro­po­len Wien, Buda­pest und Bra­tis­la­va an. Rei­sen­de haben die Aus­wahl zwi­schen ver­schie­de­nen vier- bis 17-tägi­gen Reisen. 

Nicko Crui­ses ist nach der Coro­na-Zwangs­pau­se unter ande­rem auf dem por­tu­gie­si­schen Dou­ro und auf den inner­deut­schen Flüs­sen wie­der unter­wegs. Den Anfang der dies­jäh­ri­gen Fluss­kreuz­fahrt-Sai­son mach­te zu Beginn des Monats MS Dou­ro Sere­ni­ty mit einer acht­tä­gi­gen Rei­se ab/bis Por­to. Kurz dar­auf folg­te auf dem Rhein die nick­oVI­SI­ON und danach die Jung­fern­fahrt des 2020er Neu­baus nick­oS­PI­RIT von Frank­furt nach Pas­sau. Nächs­te Woche bege­ben sich mit MS Rhein Melo­die und MS Rhein Sym­pho­nie zwei wei­te­re Fluss­kreu­zer auf dem Rhein und sei­nen Neben­flüs­sen auf Fahrt.

- ANZEIGE -

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen