StartNewsNicko Cruises baut medizinische Dienstleistung aus

Nicko Cruises baut medizinische Dienstleistung aus

Lesezeit < 1 Minute

Kurz vor dem geplanten Kanaren-Start der World Voyager baut Nicko Cruises das medizinische Angebot für Hochsee- und Flussreisen aus. Der neue Assistenz-Service umfasst neben der ärztlichen Behandlung im In- und Ausland auch organisatorische Unterstützung und sorgt im Ernstfall für eine sichere Beförderung nach Hause. Dabei umfasst die medizinische Assistenz im In- und Ausland notwendige Behandlungen jeder Art. Auch eine ärztliche Versorgung im Falle einer COVID-19 Erkrankung während der Reise.

Für den Fall, dass eine medizinische Versorgung an Land notwendig wird, stehen der Reederei weltweit Kontaktdaten entsprechender Fachärzte zur Verfügung. So ist eine professionelle medizinische Betreuung auch im Urlaub gewährleistet. Bei einer stationären Aufnahme sorgt Nicko Cruises im Rahmen des Assistenz-Service dafür, dass der Patient bestens ärztlich betreut ist, wenn sich das Schiff weiter auf seine Reise begibt – inklusive Hotelunterbringung für den Reisebegleiter.

Vorleistung bei nicht vorhandener Versicherung

Sollte der Gast über eine Auslandskrankenversicherung verfügen, die alle in Anspruch genommen Leistungen übernimmt, erfolgt die Abrechnung der Behandlung direkt zwischen medizinischem Leistungsträger und der Versicherung. Hat der Gast keine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen bzw. übernimmt seine Versicherung die Leistungen nicht, erklärt sich Nicko Cruises bereit, in Vorleistung zu treten, damit sich der Gast ganz auf seine Genesung konzentrieren könne.

Feedback

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments