StartNewsMSC CruisesNeues Terminal in Barcelona exklusiv für MSC Cruises

Neues Terminal in Barcelona exklusiv für MSC Cruises

Das Gebäude nach Plänen des katalanischen Architekten Ricardo Bofill soll 2024 in Betrieb genommen werden und ein weiteres Wahrzeichen Barcelonas werden.

Lesezeit < 1 Minute

MSC Cruises hat vom Verwaltungsrat des Hafens von Barcelona die endgültige Genehmigung für den Bau und Betrieb eines Kreuzfahrtterminals erhalten. Die mehrjährige Konzession sieht den Bau eines Terminals mit einer Fläche von mehr als 11.000 Quadratmetern vor, das MSC Cruises über einen Zeitraum von 31 Jahren betreiben und verwalten wird. Das Projekt wird mit einer Investition von 33 Millionen Euro veranschlagt. Die Bauarbeiten werden in Kürze beginnen, die Fertigstellung und Betriebsaufnahme soll 2024 erfolgen.

Für dieses Projekt arbeitet MSC Cruises mit dem katalanischen Architekten Ricardo Bofill und dessen Studio zusammen. Gemeinsam soll ein hochmodernes Terminal entstehen, das zu einem weiteren Wahrzeichen der Stadt werden kann.

Das neue Terminal, das über Landstromanlagen verfügt und für den Betrieb von LNG-Bunkern vorbereitet ist, ermöglicht umweltfreundliche Schiffe der nächsten Generation in Barcelona einzusetzen. Dazu gehört die MSC World Europa, das erste LNG-betriebene Kreuzfahrtschiff der Marke, das sich derzeit im Bau befindet und 2022 in Dienst gestellt werden soll.

Barcelona ist nicht nur ein wichtiger Hafen für MSC Cruises, sondern auch für die gesamte MSC Gruppe. Sowohl der Frachterbetreiber MSC Mediterranean Shipping Company als auch der Fährenbetreiber GNV haben eine feste Präsenz im Hafen.

Feedback

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
- ANZEIGE -