NCL verlängert Kreuzfahrt-Stopp bis zum 30. November 2020

Die Ree­de­rei­en der Nor­we­gi­an Crui­se Line Hol­dings (NCLH), Nor­we­gi­an Crui­se Line (NCL), Ocea­nia Crui­ses und Regent Seven Seas Crui­ses ver­län­gern wegen der Coro­na-Pan­de­mie die frei­wil­li­ge Aus­set­zung ihrer Kreuz­fahr­ten bis zum 30. Novem­ber 2020.

Wie der Kon­zern jetzt mit­teil­te, betrifft die Aus­set­zung Kreuz­fahr­ten zwi­schen dem 1. und 30. Novem­ber 2020. Wie NCLH mit­teilt, arbei­te man wei­ter­hin eng mit glo­ba­len Regie­rungs- und Gesund­heits­be­hör­den sowie den Exper­ten des Health Sail Panel zusam­men, um alle not­wen­di­gen Maß­nah­men zum Schutz der Gäs­te, der Besat­zung und der besuch­ten Desti­na­tio­nen zu ergreifen.

Gäs­te mit bestehen­den Kreuz­fahrt­bu­chun­gen bei Nor­we­gi­an Crui­se Line, Ocea­nia Crui­ses oder Regent Seven Seas Crui­ses bit­tet der Kon­zern, sich mit ihren Rei­se­bü­ros oder der Ree­de­rei in Ver­bin­dung zu setzen.

- ANZEIGE -

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION