NCL verlängert Kreuzfahrt-Pause weiter

Die Nor­we­gi­an Crui­se Line Hol­dings (NCLH) hat ihre Aus­set­zung von Kreuz­fahr­ten für die Mar­ken Nor­we­gi­an Crui­se Line, Ocea­nia Crui­ses und Regent Seven Seas Crui­ses bis zum 31. Mai 2021 verlängert.

Wie die NCLH in einer Pres­se­mit­tei­lung schrei­ben, arbei­te das Unter­neh­men wei­ter an sei­nem Plan zur Wie­der­auf­nah­me der Kreuz­fahr­ten, um die Anfor­de­run­gen der Con­di­tio­nal Sai­ling Order der US-Zen­tren für Krank­heits­kon­trol­le und ‑prä­ven­ti­on (CDC) zu erfüllen. 

Die nun ver­län­ger­te Aus­set­zung der Kreuz­fahr­ten betrifft alle Rei­sen mit Nor­we­gi­an Crui­se Line, Ocea­nia Crui­ses und Regent Seven Seas Crui­ses mit Ein­schif­fungs­da­tum bis ein­schließ­lich 31. Mai 2021.

NCLH und Roy­al Carib­be­an Group arbei­ten gemein­sam für Neustart

Bereits seit eini­gen Mona­ten arbei­tet NCLH gemein­sam mit der Roy­al Carib­be­an Group und glo­ba­len Regie­rungs- und Gesund­heits­be­hör­den sowie Exper­ten des Healt­hy Sail Panels zusam­men, um alle not­wen­di­gen Maß­nah­men zum Schutz sei­ner Gäs­te, der Besat­zung und der besuch­ten Desti­na­tio­nen zu ergreifen. 

Spe­zi­ell für inter­na­tio­na­le Ree­de­rei­en, wie Nor­we­gi­an Crui­se Line, ist die Rück­kehr zu Kreuz­fahr­ten schwie­rig. Welt­wei­te Rei­se­be­schrän­kun­gen und vor allem die Regu­la­ri­en in den USA als wich­tigs­ten Markt machen es dem Anbie­ter schwer. Nach einem zunächst kom­plet­ten Ver­bot von Kreuz­fahr­ten in den USA gibt es seit Novem­ber 2020 eine beding­te Erlaub­nis. Die posi­ti­ven Erfah­run­gen mit Kreuz­fahr­ten in Zei­ten von Coro­na in Euro­pa oder Asi­en, wo immer­hin rund 300.000 Pas­sa­gie­re seit Beginn der Pan­de­mie wie­der auf Kreuz­fahrt gegan­gen sind, ändern nichts an einer Blo­cka­de von Urlaub auf dem Was­ser in den USA. Neu­es­te Nach­rich­ten aus Kana­da, wo bis Ende Febru­ar 2022 alle Häfen für Kreuz­fahrt­schif­fe geschlos­sen blei­ben sol­len, machen die Situa­ti­on nicht ein­fa­cher. Wei­ter rei­chen­de Absa­gen könn­ten also schon bald folgen. 

- ANZEIGE -

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION