StartNewsNCL legt mit weiteren Schiffen in Europa ab

NCL legt mit weiteren Schiffen in Europa ab

Lesezeit 2 Minuten

Nach ihrem Neustart mit der Norwegian Jade ab Piräus nimmt Norwegian Cruise Line (NCL) in Europa weitere Schiffe wieder in Betrieb. Am kommenden Sonntag legt nach der Corona-Zwangspause erstmals wieder die Norwegian Epic zu einer Kreuzfahrt im westlichen Mittelmeer ab. Crucero ist dabei auch an Bord. Ab dem 13. September kommt die Norwegian Getaway wieder in Fahrt.

500 Tage hatte die Pandemie-Pause von Norwegian Cruise Line gedauert. Bereits seit sechs Wochen ist die Norwegian Jade im östlichen Mittelmeer unterwegs. An diesem Wochenende folgt nun mit der Norwegian Epic das zweite Schiff in Europa. Das 325 Meter lange und 40 Meter breite Schiff wurde 2010 in Dienst gestellt und wird seit einigen Jahren regelmäßig im westlichen Mittelmeer ab Barcelona oder Civitavecchia eingesetzt. Bis zum 24. Oktober ist der Cruiser nun wieder auf seiner „Stammroute“ unterwegs, ehe das Schiff dann über den Winter Karibikkreuzfahrten unternimmt. Ausgelastet werden alle NCL-Schiffe mit einer reduzierten Passagierkapazität von 70 Prozent.

Suiten-Bereich Haven auf der Norwegian Epic erneuert

CRUCERO ist zum Neustart der Norwegian Epic an Bord und berichtet in der Print-Ausgabe 04/2021 von den Neuerungen an Bord. Unter anderem ist der Suiten-Bereich Haven erneuert worden, aber auch öffentliche Bereiche an Bord wurden renoviert und umgestaltet.

Eine Woche nach der Norwegian Epic geht auch die Norwegian Getaway, das zweite Schiff der Breakaway-Klasse aus dem Jahr 2014, wieder mit Passagieren auf Kreuzfahrt. Bis zum 24. November stehen unterschiedlichen Routen im Mittelmeer an. Ab Rom, Olympia oder Athen fährt das Schiff die griechischen Inseln und Häfen in Italien, Israel, Kroatien und der Türkei an. Am 5. Dezember bricht die Getaway für die Wintersaison zu einer Transatlantiküberfahrt Richtung Miami auf.

NCL will Präsenz in Europa verstärken

Mit dem Einsatz von drei Schiffen im Mittelmeer nach der Corona-Pause verfolgt NCL nach eigenen Angaben die Strategie, die Präsenz in Europa weiter auszubauen. Bis 2023 sollen neun Schiffe in Europa positioniert werden. Die Reederei plant schon für 2022 mit dem Neubau Norwegian Prima und später auch den weiteren Flottenmitgliedern Norwegian Escape, Norwegian Getaway, Norwegian Breakaway, Norwegian Epic, Norwegian Jade, Norwegian Gem, Norwegian Star und Norwegian Dawn unterschiedliche Routen in Europa.

Der Neustart der Reederei erfolgt unter einer strikten Impfpflicht für alle Besatzungsmitglieder und Gäste inklusive Kindern.

Weiterlesen Crucero-PLUS: Norwegian Cruise Line: Ab 2022 Oberprima Klasse

Feedback

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments