Nach Test-Kreuzfahrt: Hapag-Lloyd Cruises startet wieder ab Hamburg

Lesezeit 2 Minuten
- ANZEIGE -

Am morgigen Dienstag legt die HANSEATIC nature erstmals wieder ab Hamburg zu einer Kreuzfahrt ohne Landgänge in Richtung Norwegen ab. Zuvor gab es eine „Testkreuzfahrt“.

Rund 15 Monate lag die HANSEATIC nature im Hamburger Hafen auf. Vor der ersten regulären Tour hat die Crew um Kapitän Thilo Natke am vergangenen Wochenende die Systeme und Abläufe getestet. Die „Test-Gäste“ waren nach Angaben von Hapag-Lloyd Cruises überwiegend Mitarbeiter aus dem Unternehmen, die sich per Tombola um eine der zur Verfügung stehenden Kabinen bewerben konnten. Insgesamt befanden sich und 200 Personen an Bord – so viele werden nach Angaben der Reederei auch zunächst für die sogenannten „Panoramareisen“ in Richtung Norwegen an Bord gelassen.

Mit 200 Passagieren in Norwegens Fjorde

Am Dienstagabend verlässt das 2019 in Dienst gestellte 139 Meter lange und 22 Meter breite Expeditionskreuzfahrtschiff dann mit den ersten zahlenden Gästen nach der Corona-Zwangspause den Hamburger Hafen wieder.

- ANZEIGE -

Nach Angaben der Reederei habe man für das Schiff aufgrund der geringen Größe eine Sondergenehmigung von den norwegischen Behörden erhalten und dürfe so im Rahmen der siebentägigen Touren, die bis einschließlich 10. August terminiert sind, durch die norwegischen Fjorde fahren. Angelaufen werden unter anderem der Hardangerfjord und der Eidfjord. Zu den Höhepunkten zählt das Kreuzen im Sognefjord, dem mit über 200 Kilometern längsten Fjord Europas.

Ab dem 10. August geht es für die HANSEATIC nature auf einer neuen Expeditionsroute erstmalig durch die nördliche Ostsee, den Bottnischen Meerbusen, bis hinauf nach Schwedisch-Lappland. Während zwei 15-tägigen Expeditionen entdecken die Gäste Ziele an den Küsten Nordschwedens. Die Engstelle in diesem Gebiet wird als „Kvarken“ (deutsch: Hals) bezeichnet. Die Schäreninseln im Kvarken-Archipel gehören zum Naturwelterbe, ebenso wie Schwedens einzige Steilküste, die Höga Kusten. Hier und im Schärengarten bei Öregrund sind Zodiacfahrten und Anlandungen im Expeditionsstil geplant. Außerdem im Angebot sind für die Passagiere Wanderungen, Radtouren und Wassersport inmitten der vielfältigen Natur Lapplands. 

Neben Hamburg wird bereits seit Ende Mai die HANSEATIC inspiration ab Kiel eingesetzt. Von dort stehen Routen in Nord- und Ostsee, darunter auch Expeditionsrouten auf dem Programm.

Feedback

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments