MSC Meraviglia startet in den USA – ohne Gäste aus Deutschland oder der EU

Lesezeit 2 Minuten
- ANZEIGE -

Die MSC Meraviglia befindet sich derzeit auf einer 4-Nächte-Kreuzfahrt, auf der sie Nassau auf den Bahamas sowie das Ocean Cay MSC Marine Reserve besucht. Am Dienstag war die MSC Meraviglia als erstes Schiff von MSC Cruises nach der Pandemiepause wieder ab einem US-Hafen in See gestochen. Gäste aus Deutschland und dem Schengenraum sind indes nicht an Bord. Die Vereinigten Staaten haben das Einreiseverbot für Touristen aus Europa bislang nicht aufgehoben. Urlauber aus den USA können hingegen seit Juni nach Europa einreisen.

Ungeachtet der Reiserestriktionen hat MSC bereits weitere Pläne zum Einsatz in den USA bekannt gegeben. So wird die Meraviglia nach den Kurzreisen ab 18. September 2021 auf 7-Nächte-Kreuzfahrten in der östlichen und westlichen Karibik unterwegs sein.

Wenige Tage zuvor wird MSC Divina am 16. September ab Orlando zu neuen 3 bis 7-tägigen Reisen starten.

- ANZEIGE -

Die MSC Seashore – das neueste Flaggschiff von MSC Cruises – wird dann am 18. November 2021 erstmals in Miami einlaufen, unmittelbar nach ihrer ersten Saison im Mittelmeer.

MSC liegen bislang keine Informationen vor, ob das Einreiseverbot für Touristen aus dem Schengenraum in die Vereinigten Staaten zum Herbst hin aufgehoben werden könnte.

In den USA werden bei MSC Cruises sowohl geimpfte als auch nicht geimpfte oder nicht vollständig geimpfte Gäste an Bord begrüßt.
Reisende, die nicht vollständig geimpft sind (nur erste Dosis oder gar keine Impfung), müssen sich vor der Einschiffung ein negatives Testzertifikat vorlegen. Außerdem müssen nicht vollständig Geimpfte eine Covid-Versicherung abschließen und können nur an einem MSC-eigenen „Safe Bubble“-Landausflug teilnehmen.

Vor der Einschiffung werden von MSC weiterhin alle Gäste im Terminal getestet.

Im August 2020 hat MSC erstmals wieder Kreuzfahrten im Mittelmeer durchgeführt. In den vergangenen Monaten kamen weitere Schiffe im Mittelmeer, in Nordeuropa, Großbritannien und im Roten Meer in Fahrt. Zum Ende des Sommers soll mehr als die Hälfte der aktuell 18 Schiffe umfassenden Flotte wieder in Betrieb sein.

Feedback

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments