StartNewsMSC CruisesMSC jetzt mit drei Schiffen im östlichen Mittelmeer

MSC jetzt mit drei Schiffen im östlichen Mittelmeer

Lesezeit 2 Minuten

MSC Cruises hat mit der MSC Splendida nun ein drittes Schiff im östlichen Mittelmeer im Einsatz. Am Wochenende legte das Schiff in Triest zur ersten 7-Nächte-Kreuzfahrt ab, die unter anderem nach Ancona (Italien), Dubrovnik (Kroatien) und zu den griechischen Inseln Korfu und Kotor führt.

Christian Hein, Deutschland-Geschäftsführer von MSC Cruises, sagte in einer Mitteilung, der Restart bei MSC laufe weltweit auf Hochtouren „und unsere Marktführerschaft im Mittelmeer untermauern wir mit immer mehr Schiffen, die dort sukzessive zum Einsatz kommen“.

Neben der MSC Splendida und der MSC Orchestra wird auch die MSC Magnifica ab dem 20. Juni ab Italien für Kreuzfahrten im östlichen Mittelmeer eingesetzt. Insgesamt sind aktuell fünf Schiffe der Reederei wieder im Einsatz. Im westlichen Mittelmeer fahren die MSC Grandiose und die MSC Seaside, für britische Passagiere wird ab Southampton das Flaggschiff MSC Virtuosa eingesetzt und ab dem 3. Juli legt die MSC Seaview ab Kiel zu Reisen in der Ostsee nach Schweden und Estland ab.

MSC Seashore debütiert Ende Juli im westlichen Mittelmeer

Die Flotte von MSC Cruises besteht aktuell aus 18 Schiffen. Der nächste Neubau, die MSC Seashore, erstes Schiff der Seaside-Evo-Klasse, ist aktuell auf der Fincantieri-Werft im italienischen Monfalcone im Bau. Das Schiff mit Platz für maximal 5646 Passagiere tritt Ende Juli die Jungfernfahrt im westlichen Mittelmeer an.

In den kommenden Jahren wächst MSC weiter. Bis 2025 wird die Flotte aus 23 Kreuzfahrtschiffen anwachsen. Zusätzlich bestehen Optionen für sechs weitere Neubauten bis 2030.

Feedback

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments