MS Fram

Hurtigruten

Lesezeit 2 Minuten
ZAHLEN & STICHWORTE

MS Fram, Huritgruten
Passagiere / Crew264 / 75
Kabinen / davon mit Balkon132 / 6
Passagierdecks6
Restaurants / Bars 1 / 1
Publikum überwiegend deutschsprachig, aber auch internationale Gäste mit Hang zu individuellen Expeditionsreisen
Dresscodesportlich-leger
Bordsprache / Währung Englisch / Norwegisch Krone NOK
Länge / Breite / BRZ 114 m / 20,2 m / 11.647
Flagge Norwegen
Indienststellung 2007
Umweltschutz Schwefelreduzierte Brennstoffe (Marinediesel), Mülltrennung an Bord, IAATO-Mitgleidschaft, Verpflichtung, einen umweltverträglichen Tourismus sicherzustellen.
Geeignet für Kreuzfahrer mit besonderem Interesse an Naturerlebnissen
___STEADY_PAYWALL___

Entdeckerschiff mit traditionsreichem Namen

Mit einem verstärkten Bug und geschütztem Propeller-antrieb kann die im Jahr 2007 gebaute „Fram“ in Gewässer einfahren, die von Festeis bis zu 60 Zentimetern Stärke bedeckt sind. Sie ist damit für Expeditionen in arktische und antarktische Gebiete geeignet. Der Name wurde von dem Forschungsschiff übernommen, mit dem die Polarforscher Fridtjof Nansen, Otto Sverdrup und Roald Amundsen mehrere Expeditionen in die Arktis und Antarktis unternommen haben.

Schiff
An Bord der „Fram“ haben maximal 254 internationale Gäste Platz. Deutsche Reisende sind erfahrungsgemäß am stärksten vertreten. Die überschaubare Anzahl an Passagieren sorgt für eine nahezu familiäre Atmosphäre an Bord. Dafür sorgt auch eine legere Kleiderordnung. Kapitän, Crew, Ärztin und Expeditionsteam kümmern sich äußerst umsichtig um ihre Gäste. Eine elektronische Stabilisierung sorgt dafür, dass das 11.647 BRT Schiff ruhig im Wasser liegt.

Kabinen
Es stehen 127 Kabinen in sieben Kategorien auf drei Decks von der Innenkabine bis zur Suite mit Balkon zur Auswahl. Die Kabinen sind mit WC, Dusche, Telefon, TV, Klimaanlage, Minibar und Safe ausgestattet. Internetzugang lässt sich optional dazu buchen. Ein Wäscheservice steht für eine geringe Gebühr zur Verfügung. Abhängig vom Mobilfunkanbieter funktionieren Handys in den meisten Regionen. Von der Panorama-
Lounge und den Außendecks bieten sich beste Aussichten auf die Umgebung. Die Bordsprache ist Englisch. Ankündigungen, Vorträge und schriftliche Informationen gibt es auch in deutscher Sprache.

Entertainment
Dem Charakter einer Expeditionsreise entsprechend stehen tägliche Vorträge von Meeresbiologen, Geologen, Historikern und anderen Wissenschaftlern im Vordergrund. Man erfährt viel über Flora, Fauna, Umweltschutz und Geschichte der Region. Zusätzlich steht den
Passagieren in der Panorama Lounge eine gut bestückte Bibliothek zur Verfügung. Zur Auflockerung gibt es Lesungen aus Büchern von Polarforschern und einen kulturellen Abend, an dem Crew-Mitglieder ihre Talente beweisen.

Restaurants & Bars
Die meist in Buffet-Form angebotenen Speisen sind von exzellenter Qualität und abwechslungsreich. Getränke sind in breiter
Auswahl zu moderaten Preisen erhältlich. Nachmittags wird zusätzlich in der Panorama-Lounge Kaffee, Tee und Gebäck offeriert. Abends steht in der Lounge eine Bar zur Verfügung. Besondere Wünsche (z. B. Diabetiker, Vegetarier, Veganer) sollten bei Buchung der Reise angegeben werden.


Ausflüge
Die meist zweimal täglich stattfindenden Anlandungen mit Polarcirkel-Booten sind im Preis inkludiert. Zusätzlich können beispielsweise ein Foto-Workshop (5.970 Norwegische Kronen NOK), eine Gletscherwanderung (450 NOK), Nachtcamping (3.500 NOK) oder Kajaktouren gebucht werden. In Buenos Aires stehen optional eine Stadtrundfahrt, ein Tangokurs, eine Tango-Show und eine Bootstour im Tigre Delta zur Auswahl, im Nationalpark Feuerland eine Rundfahrt. Alle Gäste erhalten an Bord gratis eine wind- und wasserabweisende Jacke. Stiefel werden gratis ausgeliehen.

Sport & Spa
Es stehen ein Fitness-Raum, eine Sauna und ein Außen-Whirlpool zur Verfügung

(aus Crucero 04/2018)

Wertungsübersicht

Schiff
Kabinen
Entertainment
Restaurants & Bars
Ausflüge
Sport & Spa

Feedback

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de