StartTravelFlussreiseKleiner Pieks - dann Urlaub im Douro-Tal

Kleiner Pieks – dann Urlaub im Douro-Tal

Im Juli 2020 erlaubt Portugal den Re-Start der Schifffahrt auf dem Douro. Nicko Cruises ist einer der ersten Anbieter, der daraufhin Flussreisen wieder aufnimmt. Die Gäste müssen jedoch zuvor einen Corona-Schnelltest absolvieren. Crucero war dabei und erlebte erstmals seit dem Lockdown Urlaubsfeeling – und das in einem der schönsten Flusstäler Europas.

Lesezeit 10 Minuten

Hoch ragen die Weinberge im Douro-Tal, linienförmige Terrassen schlängeln sich daran. Nach jeder Flussbiegung taucht eine neue Formation auf, als ob sich eine Herde gigantisch großer, grüner Zebras im Schutz der Berge Marão und Montemuro zum Schlafen gelegt hätte.
Dieses Felsmassiv schützt vor den rauen Atlantikwinden, die von der Mündung des Douro ins Land wehen. Dadurch konnte sich hier ein weltweit einmaliges Mikroklima entwickeln.

Wein wird in der Region schon seit über 2.000 Jahren kultiviert, aber erst mit der „Erfindung“ des Portweins, gelangte sie zu Weltruhm.
Vor allem britische Kaufleute forcierten um 1700 diesen Prozess. Auf der Suche nach exportfähigem Rotwein, trafen Sie auf portugiesische Mönche, die Rotwein durch Zugabe von hochprozentigem Alkohol lager- und transportfähig herstellen konnten. Die Erfindung war also eher eine Entdeckung. Von Großbritannien aus begründete der Portwein seine weltweite Beliebtheit.

Diese im 18. Jahrhundert begründete Nachfrage hat eine Kulturlandschaft von herausragender Schönheit hervorgebracht, die im wahrsten Wortsinne ein Spiegelbild ihrer wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung ist. Auf einer Flussreise durch die prächtigen Landschaften ist man diesem Teil der Geschichte Portugals sehr nah.

Schnelltest vor dem Check-in

Ein kurzer Stich in den Mittelfinger, ein kleiner Tropfen Blut für einen Covid-19-Antikörperschnelltest. In diesen Zeiten beginnen Reiseerlebnisse anders. Ganz am Anfang steht das Aufsetzen des Mund-Nasen-Schutzes. Das ist nach mehreren Monaten der Pandemie nichts Ungewöhnliches mehr. Die Dauer ist jedoch neu, von der morgendlichen Taxifahrt, dem Flug nach Porto und Transfer ins Hotel trägt man die Maske einige Stunden am Stück.

Und auch der heutige Morgen mit der Fahrt vom Hotel zum Check-in in Vila Nova de Gaia beginnt mit der Verhüllung von Nase und Mund.

Nach 10 Minuten steht das Testergebnis fest: negativ. Wir dürfen an Bord. Nicko Cruises verlässt sich nicht nur auf die Angaben des Gesundheitsfragebogens, sondern hat den für alle Passagiere obligatorischen Schnelltest als einziger der deutschen Flussreiseanbieter ins Hygieneprotokoll aufgenommen.
Tägliche Kontrolle der Körpertemperatur der Gäste und Desinfektion von Schuhsohlen und Taschen nach Landgängen gehören ebenso dazu.

Nach jedem Landgang werden Taschen und Sohlen desinfiziert sowie die Körpertemperatur per Infrarotmessung überprüft. Foto: © CRUCERO

Feedback

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments