In 28 Tagen um die halbe Welt

Kreuzfahrt im vergangenen Jahrhundert

Lesezeit < 1 Minute
- ANZEIGE -

Diese beiden Motive stammen aus England. Zu sehen ist die SS Himalaya von der heute nicht mehr existierenden britischen Reederei Peninsular and Oriental Steam Navigation Company (nicht zu verwechseln mit P&O Ferries und P&O Cruises).

Die Dia-Originale sind nicht datiert, fallen aber höchstwahrscheinlich in die späten 60er, eher frühe 70er Jahre.

Die SS Himalaya war ein 1949 in Dienst gestelltes Passagierschiff, das im Passagier- und Postverkehr von Großbritannien nach Australien und Neuseeland eingesetzt wurde. Später fand sie hauptsächlich als Kreuzfahrtschiff Verwendung, für Reisen, die hauptsächlich von Australien und Neuseeland und im Frühling von Southampton ausgingen.

- ANZEIGE -

Die Himalaya reduzierte die Reisezeit von England nach Bombay (dem heutigen Mumbai) um fünf Tage und die gesamte Fahrt nach Australien von zuvor 38 auf 28 Tage. Sie war außerdem das erste Passagierschiff, das mit einer Verdunstungsanlage zur Wasserdestillation ausgestattet war.

Wir haben uns auf der amerikanischen eBay-Seite durch alte Fotos und Dias gewühlt und einige sogenannte Konvolute – Sammlungen alter Kreuzfahrtfotos – ersteigert; wild zusammengewürfelt und meist ohne weitere Hinweise um welches Schiff, welche Reise oder welchen Hafen es sich auf den Bildern handelt. Dafür echt und authentisch. Eine Auswahl daraus präsentieren wir hier. Und wieso amerikanisch? Weil Kreuzfahrten da schon viel länger als normaler Urlaub gelten, als hierzulande.

Feedback

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments