Hurtigruten präsentiert Taufpatinnen der MS Fridtjof Nansen

Lesezeit < 1 Minute
- ANZEIGE -

Zwei Polar-Forscherinnen sind Taufpatinnen für MS Fridtjof Nansen. Die Kanadierin Sunniva Sørby und die Norwegerin Hilde Fålun Strøm werden das neue Expeditionsschiff von Hurtigruten Expeditions in dieser Woche taufen.

Beide Entdeckerinnen haben es sich zur Aufgabe gemacht, den globalen Dialog rund um den Klimawandel zu fördern und Menschen zum Handeln anzuregen.

Die beiden Forscherinnen schrieben jüngst Geschichte, als sie als erste Frauen allein im Winter 2019/2020 auf Spitzbergen überwinterten. Insgesamt verbrachten sie 19 Monate in der isolierten Trapperhütte Bamsebu auf 78 Grad nördlicher Breite – 140 Kilometer von der Zivilisation entfernt – ohne fließend Wasser, mit Wind und Sonne als einzige Energiequellen und Eisbären als Nachbarn.

- ANZEIGE -

Spitzbergen ist auch der Ort an dem am Dienstag die Taufe von MS Fridtjof Nansen stattfinden wird.

MS Fridtjof Nansen ist das neue hybrid-betriebene Expeditionsschiff der Flotte und nach dem bekannten norwegischen Polarhelden, Diplomat und Friedensnobelpreisträger, Fridtjof Nansen (1861-1930), benannt. 

Sunniva Sørby und Hilde Fålun Strøm, Foto: © Hurtigruten
Sunniva Sørby und Hilde Fålun Strøm, Foto: © Hurtigruten

„Hilde und Sunniva sind, ebenso wie Nansen, echte Pioniere. Ihre Hingabe und ihr Enthusiasmus für unseren Planeten sind inspirierend und wertvoll, um Veränderungen zu bewirken. Sie sind wahre Vorbilder und großartige Botschafter unserer gemeinsamen Werte“, so Daniel Skjeldam, CEO der Hurtigruten Group.

Die Taufe von MS Fridtjof Nansen findet am 14. September in Longyearbyen, Spitzbergen, statt und wird live über die digitalen Kanäle von Hurtigruten übertragen werden.

Feedback

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments