Doppeltaufe bei Phoenix Reisen – MS Annika und MS Annabelle gehören jetzt zur Flotte

Lesezeit < 1 Minute
- ANZEIGE -

Am Kölner Rheinufer übergab am vergangenen Montag Taufpatin Barbara Weyden, seit fast 40 Jahren Mitarbeiterin von Phoenix Reisen, das Schiff an die Kapitäne Hermann Schuster und Marco van Gent. Pfarrer Raimund Blanke segnete das Schiff für eine erfolgreiche Zukunft auf dem Fluss.

In Lyon gaben Pastor Benjamin Eugster und Uta Worms, seit mehr als 15 Jahren treue und enthusiastische Stammkundin von Phoenix Reisen, dem Flusskreuzer Segen und gute Wünsche mit auf den Weg, der auf der ersten Reise von Kapitän Michael Fouquet geführt wird.

Barbara Weyden, Taufpatin der MS Annika. Foto: © Phoenix Reisen
Barbara Weyden, Taufpatin der MS Annika. Foto: © Phoenix Reisen

Urlaubsnormalität kehrt zurück

MS Annika und MS Annabelle zählen jeweils zur Premiumklasse. Die Räumlichkeiten sind großzügig und komfortabel gestaltet. An Bord speisen die Gäste während einer Tischzeit im Hauptrestaurant. Auch im à la carte Heckrestaurant genießen die Gäste kulinarische Köstlichkeiten ohne Aufpreis. Auf beiden Schiffen übernachten maximal 180 Gäste in 90 Außenkabinen, davon sind 74 mit französischem Balkon ausgestattet.

MS Annika wird für den Bonner Kreuzfahrtveranstalter Phoenix Reisen in diesem Jahr auf dem Rhein und seinen Nebenflüssen als auch der Donau unterwegs sein. Mit MS Annabelle werden Rhône und Saône befahren.

„Die Taufe beider Schiffe bedeutet uns viel. Wir freuen uns sehr, dass wir zwei weitere Schiffe mit unseren Phoenix Gästen auf Reisen bringen dürfen und damit ein Stück Urlaubsnormalität auf dem Fluss zurückerhalten“, sagte Phoenix Reisen Geschäftsführer Benjamin Krumpen.

Feedback

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments