Die Queen Anne bekommt mehr Britannia Club Kabinen

Die Queen Anne, das neue Schiff der Cunard Line, bekommt mehr als dop­pelt so vie­le Bri­tan­nia Club Kabi­nen, wie die bestehen­den Schif­fe der Flot­te. Die Ree­de­rei reagiert damit nach eige­nen Anga­ben auf die gestie­ge­ne Nachfrage.

Das Erleb­nis an Bord der Queen Anne bie­te ein hohes Maß an Luxus, unab­hän­gig davon, für wel­che Art von Unter­brin­gung sich die Gäs­te ent­schei­den, von Bri­tan­nia Kabi­nen über Bri­tan­nia Club Kabi­nen bis hin zu Princess und Queens Grill Sui­ten, heißt es in einer Pres­se­mit­tei­lung. Die Bri­tan­nia Club Kate­go­rie bie­tet der Ree­de­rei zufol­ge eini­ge Annehm­lich­kei­ten, die über das Erleb­nis der Bri­tan­nia Kate­go­rie hin­aus gehen, und erlaubt den Gäs­ten einen Ein­druck, wie das Rei­sen in einer Suite der Grill Kate­go­rie aus­se­hen würde.

Pariser Designer Team stylt die Kabinen

Gäs­te, die in Bri­tan­nia Club Kabi­nen über­nach­ten, kön­nen im Bri­tan­nia Club Restau­rant spei­sen, das im Her­zen des Schif­fes neben der Grand Lob­by liegt und einen Pan­ora­ma­blick auf das Meer bietet. 

Für die Dau­er der Rei­se ist für die Gäs­te exklu­siv ein eige­ner Tisch reser­viert, an dem sie zu einer Zeit ihrer Wahl das Früh­stück, Mit­tag- und Abend­essen genie­ßen und dabei den renom­mier­ten White Star Ser­vice von Cunard erle­ben können.

Das in Paris behei­ma­te­te Design-Team um Sybil­le de Mar­ge­rie, zu deren Port­fo­lio auch das Man­da­rin Ori­en­tal und Atlan­tis The Roy­al Resi­den­ces gehö­ren, wur­de für die Gestal­tung der Bri­tan­nia Club Kabi­nen auf der Queen Anne aus­ge­wählt. Die Lie­be zum Detail sol­len die Gäs­te der Ree­de­ri zufol­ge in jeder der 162 Kabi­nen spü­ren. Alle ver­fü­gen neben einem groß­zü­gi­gen Bal­kon und der auf­fal­lend blau­en Farb­pa­let­te auch über die von Cunards Erbe inspi­rier­ten Kunst­wer­ke bis hin zu maß­ge­schnei­der­ten Nachttischlampen.

Queen Anne debütiert Anfang 2024

Mehr zum Thema

Stu­re Myr­mell, Prä­si­dent von Car­ni­val UK, sag­te: „Egal, für wel­che Kabi­ne oder Suite sich ein Gast ent­schei­det, er wird vom Luxus begeis­tert sein. Mit dem Design der Queen Anne haben wir auf die stei­gen­de Nach­fra­ge der Gäs­te nach unse­rem Bri­tan­nia Club Erleb­nis reagiert. Gäs­te, die ihren Auf­ent­halt an Bord zu etwas ganz Beson­de­rem machen wol­len, haben jetzt mehr Mög­lich­kei­ten, eine die­ser begehr­ten Kabi­nen zu buchen.“

Die Queen Anne wird Anfang 2024 in See ste­chen. Das Pro­gramm für ihre Pre­mie­ren­sai­son kann Cunard zufol­ge ab Mit­te Mai 2022 gebucht werden. 

Neubau entsteht in Italien

Gebaut wird die Queen Anne auf der ita­lie­ni­schen Fin­can­tie­ri Werft. Sie basiert auf der Bau­rei­he der „Pinnacle“-Class mit Konings­dam, Nieu­we Sta­ten­dam und Rot­ter­dam von der Kon­zern-Schwes­ter Hol­land-Ame­ri­ca-Line, die wie Cunard zum Car­ni­val-Kon­zern gehört. 

An Bord soll Platz für rund 3000 Pas­sa­gie­re sein. Die Queen Anne wird damit in punc­to Pas­sa­gier­ka­pa­zi­tät das größ­te Schiff der Flot­te vor der Queen Mary 2 (2695 Pas­sa­gie­re), Queen Vic­to­ria und Queen Eliza­beth (jeweils 2100).

- ANZEIGE -

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen