Das 22. Schiff der Flotte: Baubeginn für MSC Euribia

Lesezeit 2 Minuten
- ANZEIGE -

MSC Cruises hat auf der Werft Chantiers de l´Atlantique in Saint Nazaire (Frankreich) den Bau der MSC Euribia in Gang gesetzt. Das dritte und letzte Schiff der Meraviglia-Plus-Baureihe wird das 22. Schiff der MSC-Flotte und im Juni 2023 in Dienst gestellt.

Wie die Schweizer Reederei mitteilte, werde die MSC Euribia, die nach der altgriechischen Meeresgöttin benannt wird, das bisher umweltfreundlichste Schiff der Flotte und das zweite nach der MSC World Europa (Indienststellung 2022), das mit Flüssigerdgas (LNG) betrieben wird.

MSC Euribia „Meilenstein auf dem Weg zu einem emissionsfreien Schiffsbetrieb“

MSC-Cruises-Executive Chariman Pierfranceso Vago sagte in einer Pressemitteilung: „So wie die antike Göttin die Winde, das Wetter und die Sternenbilder nutzte, um die Meere zu beherrschen, so ist es unsere Vision, dass die MSC Euribia den Einsatz nachhaltiger Technologien zum Schutz und Erhalt unseres wertvollen marinen Ökosystems beherrscht.“ Das Schiff markiere einen neuen Meilenstein auf dem Weg zu einem emissionsfreien Schiffsbetrieb und sei ein Beleg für das Engagement von MSC, Umwelttechnologien der nächsten Generation zu fördern und zu entwickeln.

Erstes LNG-Kreuzfahrtschiff war 2018 AIDAnova

- ANZEIGE -

LNG ist der derzeit umweltfreundlichste Schiffstreibstoff, der derzeit in großem Maßstab zur Verfügung steht. Luftschadstoffemissionen wie Schwefeloxide, Stickoxide und Feinstaub werden nahezu eliminiert. Das weltweit erste LNG-Kreuzfahrtschiff war Ende 2018 die AIDAnova, gefolgt von der Costa Smeralda.

MSC Cruises hat sich verpflichtet, mindestens drei kommende Schiffe mit LNG anzutreiben, was einer Gesamtinvestition von über 3 Milliarden Euro entspricht. Das erste dieser Schiffe, die MSC World Europa, wird derzeit in Saint Nazaire gebaut und soll im Oktober 2022 in Dienst gestellt werden. Der Baubeginn des dritten Schiffes ist für Anfang 2023 geplant.

Bei der Fincantieri Werft in Italien entsteht derzeit die MSC Seashore, die im August ihre Premiere im Mittelmeer gibt. Zusätzlich ist in Italien die MSC Seascape im Bau, die Ende 2022 in Dienst gestellt werden soll. Das erste Schiff der neuen Luxus-Marke Explora Journeys, Explore I, debütiert 2023 und wird derzeit noch geplant.

Feedback

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments