StartNewsCosta KreuzfahrtenCosta will ab dem 27. März wieder starten

Costa will ab dem 27. März wieder starten

Lesezeit < 1 Minute

Costa Crociere, die italienische Tochter der Carnival Corporation und Schwestermarke von AIDA peilt einen Neustart der Kreuzfahrten mit zwei Schiffen an. Wie die Reederei jetzt mitteilte, soll die Costa Smeralda ab dem 27. März wieder ab Savona eingesetzt werden. Ab dem 2. Mai soll die Costa Luminosa ab Triest folgen.

Die Touren des aktuellen Flaggschiffes Costa Smeralda bleiben zunächst unverändert. Das mit LNG betriebene Schiff wird von Savona über Civitavecchia, Neapel, Messina, Cagliari und La Spezia 7-tägige Kreuzfahrten unternehmen. Ab dem 1. Mai sind Costa zufolge auch wieder einwöchige Touren im westlichen Mittelmeer geplant. Neben Savona, Civitavecchia und Palermo soll die Costa Smeralda dann auch wieder in Marseille (Frankreich), Barcelona und Palma de Mallorca (Spanien) festmachen.

Costa Luminosa fährt nach Kroatien und Griechenland

Vom 2. Mai an setzt Costa mit der Costa Luminosa ein zweites Schiff für einwöchige Kreuzfahrten nach Kroatien und Griechenland ab Triest ein.

Weitere Schiffe der Flotten sollen der Pressemitteilung zufolge ihren Betrieb voraussichtlich zwischen Ende Mai und Anfang Juni mit unveränderten Reiserouten wieder aufnehmen.

Ursprünglich war die Wiederaufnahme der Kreuzfahrten bei Costa mit ersten Touren der Costa Smeralda ab dem 13. März geplant. Zuvor waren bereits Reisen zwischen dem 1. Februar und dem 12. März wegen strengerer Corona-Regeln in Italien abgesagt worden.

Costa-Sprecherin Hanja Maria Richter betonte jetzt, sie sei zuversichtlich wie lange nicht mehr, dass man am 27. März starten könne.

Feedback

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de