Costa übernimmt LNG-Kreuzer Costa Toscana

Lesezeit 2 Minuten
- ANZEIGE -

Costa Crociere hat heute in Turku, Finnland, die Costa Toscana übernommen. Die feierliche Übergabe fand in der Meyer-Werft statt, wo das Schiff gebaut wurde.

Costa Toscana, die mit emissionsarmem Flüssiggas betrieben wird, sei ein Zeichen des Engagements für verantwortungsvolle und nachhaltige Innovationen, betonte Costa-Präsident Mario Zanetti.

Die Costa Gruppe habe bei dieser Technologie Pionierarbeit geleistet und man sei auf dem Weg zur emissionsfreien Schifffahrt. Durch die Erprobung von Brennstoffzellen und Batterien wolle man dem Ziel, möglichst das erste Schiff mit Netto-Null-Emissionen zu bauen, näherkommen.

Erste Reise im März 2022

- ANZEIGE -

Die erste Kreuzfahrt der Costa Toscana startet am 5. März 2022 von Savona, Italien, aus und läuft auf einer einwöchigen Route Marseille, Barcelona, Valencia, Palermo und Civitavecchia/Rom an.

Nach seiner Premiere fährt das neue Flaggschiff das ganze Jahr über im westlichen Mittelmeer.

Während der Sommersaison läuft die Costa Toscana Savona, Civitavecchia/Rom, Neapel, Ibiza, Valencia und Marseille an, während Palma de Mallorca in der Herbstsaison Ibiza ersetzt.

Toskana-Lifestyle

Das neue Flaggschiff von Costa ist eine Hommage an die Toskana und das Ergebnis eines außergewöhnlichen, von Adam D. Tihany kuratierten Kreativprojekts.

Ziel des Designs der Costa Toscana ist es, das Beste dieser italienischen Region an einem einzigen Ort zum Ausdruck zu bringen. Das Mobiliar, die Beleuchtung, die Stoffe und die Accessoires sind allesamt „“ und wurden von 15 Design-Partnern entworfen.

Das Angebot an Bord fügt sich in diesen Rahmen ein: vom Solemio SPA bis zu den Unterhaltungsbereichen, von den Themenbars, die in Zusammenarbeit mit großen italienischen und internationalen Marken entstanden sind, bis zu den 21 Restaurants.

Neue Kabinenkategorie

Die über 2.600 komfortablen und eleganten Kabinen spiegeln den italienischen Stil ebenfalls wider. Die neue Kabinenkategorie „Terrasse über dem Meer“ bietet einen großzügigen Außenbereich, in dem die Gäste frühstücken, einen Aperitif trinken oder einfach die Aussicht genießen können.

Die Costa Gruppe, zu der die Marken Costa Kreuzfahrten und AIDA Cruises gehören, war weltweit die erste Kreuzfahrtgesellschaft, die Flüssiggas einsetzte. Sie verfügt derzeit über vier LNG-Schiffe: AIDAnova und Costa Smeralda, die bereits in Betrieb sind, Costa Toscana, die heute ausgeliefert wurde, und AIDACosma, die demnächst in Dienst gestellt wird. 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Smileys um diesen Text zu bewerten!

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments