Costa Toscana: Start 2022 im Mittelmeer

Cos­ta Cro­cie­re hat das Kreuz­fahrt­pro­gramm zwi­schen April 2022 und April 2023 ver­öf­fent­licht. Die neu­en Rei­sen — unter ande­rem mit dem Neu­bau Cos­ta Tos­ca­na, die im Mit­tel­meer ihr Debüt fei­ern wird — sind ab dem 12. April buchbar.

Wie die ita­lie­ni­sche Tra­di­ti­ons­ree­de­rei in einer Pres­se­mit­tei­lung ver­kün­det, sind bei den neu­en Kreuz­fahr­ten län­ge­re Auf­ent­hal­te in eini­gen der gefrag­tes­ten Desti­na­tio­nen ein­ge­plant. Zudem gebe es ein neu­es Ange­bot für Land­aus­flü­ge, um auch wenig bekann­te, aber außer­or­dent­lich schö­ne Orte ent­lang der Rou­ten zu entdecken. 

So kön­nen Gäs­te Cos­ta zufol­ge in allen Mit­tel­meer­hä­fen erst­mals am „Längs­ten Aus­flug aller Zei­ten“ teil­neh­men. Dann wer­den Orte besucht, die auf eige­ne Faust nur schwer zu errei­chen sind.

Costa konzentriert sich im Sommer 2022 auf das Mittelmeer und Nordeuropa

Für den Som­mer 2022 kon­zen­triert sich Cos­ta auf Desti­na­tio­nen im Mit­tel­meer und in Nord­eu­ro­pa. So debü­tiert im Mai 2022 die Cos­ta Tos­ca­na, das nahe­zu bau­glei­che Schwes­ter­schiff der Cos­ta Sme­ral­da, im Mit­tel­meer. Mit dem Neu­bau, der aktu­ell auf der Werft Mey­er Tur­ku ent­steht, ste­hen ein­wö­chi­ge Tou­ren zur Ent­de­ckung Ita­li­en, Frank­reichs und Spa­ni­ens an. Das Ange­bot der ein­wö­chi­gen Kreuz­fahr­ten im Mit­tel­meer wird durch die Cos­ta Sme­ral­da und die Cos­ta Paci­fi­ca ergänzt.

Drei wei­te­re Schif­fe, die Cos­ta Deli­zio­sa, die Cos­ta Lumi­no­sa und die Cos­ta Magi­ca ver­keh­ren im öst­li­chen Mit­tel­meer mit ein­wö­chi­gen Rei­se­rou­ten zu den grie­chi­schen Inseln, nach Kroa­ti­en und nach Malta.

Drei Schiffe in Nordeuropa im Einsatz

In Nord­eu­ro­pa sind mit der Cos­ta For­tu­na, der Cos­ta Favo­losa und der Cos­ta Dia­de­ma drei Schif­fe im Ein­satz. Cos­ta For­tu­na bie­tet spek­ta­ku­lä­re zwei­wö­chi­ge Kreuz­fahr­ten nach Island an, oder alter­na­tiv nach Irland, Schott­land und Eng­land. Cos­ta Favo­losa und Cos­ta Dia­de­ma bre­chen zu ein­wö­chi­gen Kreuz­fahr­ten in die bal­ti­schen Haupt­städ­te auf, wobei sie drei Tage Stock­holm und zwei Tage St. Peters­burg besu­chen. Das Pro­gramm der Cos­ta Fasci­no­sa umfasst 12-tägi­ge Rei­sen bis zum Nord­kap und 9 Tage in der Ostsee.

Beson­ders lan­ge Kreuz­fahr­ten, die soge­nann­ten „Grand Crui­ses“, kön­nen Pas­sa­gie­re an Bord der Cos­ta Lumi­no­sa in der Win­ter­sai­son 2022/23 buchen. Die Ree­de­rei hat zwei jeweils 50-tägi­ge Rei­sen von Genua nach Bue­nos Aires und von Bue­nos Aires nach Genua aufgelegt. 

- ANZEIGE -

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen