Costa bereitet Start vor

Lesezeit 2 Minuten
- ANZEIGE -

An diesem Wochenende sollte eigentlich der Neustart der Costa Smeralda folgen. Doch die aktuelle Pandemielage hat dies erneut verhindert. Möglicherweise zum letzten Mal. Der Neustart mit Smeralda ist nun für den 1. Mai geplant, die Costa Luminosa folgt am 16. Mai und für Ende des Jahres gibt es Hoffnung auf Reisen in die Karibik und ab Dubai.

PCR-Test zu Beginn und Ende der Reise

Mit Wiederaufnahme des Betriebs bietet Costa Kreuzfahrten PCR-Test für diejenigen Gäste an, deren Länder ein negatives Ergebnis für die Wiedereinreise
verlangen. Deutschland zählt ab der nächsten Woche dazu. Ob der Test kostenlos oder für einen Preis von 40 Euro zu erhalten ist, stand in der letzten Woche noch nicht fest. Dieser Test wird zusätzlich zu dem obligatorischen, kostenlosen Test durchgeführt, den Costa von jedem Passagier und Crewmitglied kurz vor der Einschiffung verlangt. Eine Impfpflicht für einen Reiseantritt ist derzeit nicht in Planung.

Nach Ostern bietet Costa für deutsche Kunden befristet auch ein sogenanntes „Rundum-Sorglos- Paket“ an, das neben einer Covid 19-Versicherung, ein Getränkepaket und ein 250 MB Datenvolumen umfasst.

Routenwechsel im Sommer

- ANZEIGE -

Die zunächst rein italienische Reiseroute der Costa Smeralda bleibt zum Neustart unverändert. Es stehen Anläufe in Savona, Civitavecchia, Neapel, Messina, Cagliari und La Spezia während der 7-tägigen Kreuzfahrten des mit Flüssigerdgas betriebenen Flaggschiffs auf dem Programm.
Ab dem 12. Juni sind wieder einwöchige Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer geplant. Neben den italienischen Häfen Savona, Civitavecchia und Palermo sollen dann auch wieder Frankreich (Marseille) und Spanien (Barcelona und Palma de Mallorca) angelaufen werden. Mit den Behörden der nicht-italienischen Häfen sind die Anläufe geplant und diese sollen auch durchgeführt werden – soweit die Pandemielage dies zulässt.

Ab dem 16. Mai kommt dann die Costa Luminosa zum Einsatz. Ihre einwöchigen Kreuzfahrten ab Triest führen nach Kroatien und Griechenland. Grundsätzlich werden die Schiffe von Costa in den nächsten Monaten mit einer Kapazität von 60 Prozent fahren.

VAE und Karibik Ende 2021

Ab Dezember soll die Costa Pacifica ab Dubai eingesetzt werden, wo bereits ab Oktober die Expo 2020 nachgeholt werden soll. Auf der Route stehen neben mehrtägigen Aufenthalten in Dubai Häfen in den Vereinigten Arabischen Emiraten und in Bahrain. Die Wiederaufnahme von Karibikreisen mit der Costa Fascinosa ist im gleichen Zeitraum geplant. Angeboten werden 8- bis 15-tägige Reisen ab Pointe-A-Pitre, Guadeloupe.

Feedback

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments