Ciao! Costa Magica wird für Carnival Cruise Line umgebaut

Die Cos­ta Magi­ca kehrt nach ihrer Coro­na-Pau­se wohl nicht wie­der zurück in den Dienst von Cos­ta Kreuz­fahr­ten. Auf der Werft Chan­tiers Naval de Mar­seil­le im fran­zö­si­schen Mar­seil­le wird das 2004 in Dienst gestell­te Kreuz­fahrt­schiff für Car­ni­val Crui­se Line umgebaut.

Im ver­gan­ge­nen Jahr hat­te die Car­ni­val Cor­po­ra­ti­on, Mut­ter­kon­zern unter ande­rem von AIDA und Cos­ta, Umstruk­tu­rie­run­gen inner­halb der Flot­ten ihrer Mar­ken AIDA, Cos­ta und Car­ni­val Crui­se Line ange­kün­digt. Als Kon­se­quenz wird unter ande­rem der für 2023 urpsrpüng­lich für AIDA Crui­ses geplan­te Neu­bau der Mey­er Werft eines wei­te­ren Schwes­ter­schif­fes für AID­A­no­va und AIDA­cos­ma zur Car­ni­val Jubilee.

Neuer Name der Ex-Costa Magica noch nicht bekannt

Cos­ta woll­te sich auf Nach­fra­ge nicht zum Sta­tus der Cos­ta Magi­ca äußern. Auf der Home­page der Ree­de­rei taucht das Schiff jedoch bereits nicht mehr auf.

Bereits in die­sem Jahr soll die Cos­ta Magi­ca unter einem neu­en Namen, der bis­her noch nicht bekannt ist, für Car­ni­val in Fahrt gehen. Die Cos­ta Magi­ca basiert auf der aktu­el­len Desti­ny-Klas­se von Car­ni­val Crui­se Line. Sie wird damit ein Schwes­ter­schiff von Car­ni­val Radi­an­ce, Car­ni­val Sunshi­ne und Car­ni­val Sunrise.

Nach dem Abwra­cken von Car­ni­val Ima­gi­na­ti­on, Car­ni­val Inspi­ra­ti­on und Car­ni­val Fan­ta­sy und dem Ver­kauf der Car­ni­val Fasci­na­ti­on besteht die Flot­te von Car­ni­val Crui­se Line nach der Über­nah­me der Car­ni­val Jubi­lee aus 27 Schiffen.

- ANZEIGE -

FEEDBACK

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de

DISKUSSION

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen