StartNewsBaubeginn für Icon of the Seas - Neue Schiffsklasse für Royal Caribbean

Baubeginn für Icon of the Seas – Neue Schiffsklasse für Royal Caribbean

Lesezeit < 1 Minute

Royal Caribbean hat den Namen des ersten Schiffes einer neuen Baureihe bekanntgegeben. Die Icon of the Seas wird erstes von drei Neubauten der Icon-Klasse.

Auf der Werft Meyer Turku in Turku (Finnland) wurde jetzt mit dem Bau der Icon of the Seas begonnen. Bei der Zeremonie wurde die erste Stahlplatte für das neue Kreuzfahrtschiff, das 2023 in Dienst gestellt werden soll, zugeschnitten. Die Icon of the Seas wird das erste Schiff in der Flotte von Royal Caribbean, das mit Flüssigerdgas (LNG) betrieben wird. Der Neubau, der noch zwei weitere Schwesterschiffe bekommen soll, wird Platz für maximal 5600 Passagiere bieten und damit kleiner als die Schiffe der Oasis-, jedoch größer als die der Quantum-Klasse.

Erstes Royal-Schiff mit LNG-Antrieb

Neben dem LNG-Antrieb soll die Icon of the Seas Dank Millionen kleiner Basen am Unterwasserschiff besonders reibungsarm durch das Meer gleiten. Hinzukommt nach Angaben von Meyer Turku ein fortschrittliches Abwärmerückgewinnungssystem, um Abwärme in bis zu 3 Megawatt zusätzliche Energie umzuwandeln. Royal-Caribbean-Chef Michael Bayley, der via Webcam bei der Zeremonie zugeschaltet war, sagte, er freue sich „mehr von den bahnbrechenden Funktionen zu enthüllen“. Ob die „Icon of the Seas“, wie nach ersten Medienberichten aus dem Jahr 2016, mit einer Brennstoffzellen-Technologie ausgestattet wird, dazu machte Royal Caribbean zunächst keine Angaben.

Bayley betonte jedoch: „Unsere jahrzehntelange Arbeit in den Bereichen Meeresschutz, Energieeffizienz und kontinuierliche Verbesserung wird überall bei Icon sichtbar sein.“

Die Icon of the Seas soll im dritten Quartal 2023 ihr Debüt geben, die beiden noch namenlosen Schwesterschiffe folgen 2025 und 2026.

Feedback

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments