Azamara, Oceania und Regent Seven Seas Cruises kündigen Neustarts an

Lesezeit 2 Minuten
- ANZEIGE -

Im Spätsommer werden Azamara, Oceania Cruises und Regent Seven Seas Cruises wieder in See stechen. Geplant ist die Aufnahme überwiegend regulärer Kreuzfahrten aus dem Reiseprogramm der Reedereien. Alle Reisepläne die zuvor Starts noch im Juli vorsahen werden wegen der anhaltend unklaren Planungen für die Einreise internationaler Gäste abgesagt, soweit bereits Ankündigungen dazu erfolgt sind.

Azamara startet in Griechenland

Azamara macht den Anfang mit zunächst sechs neu geplanten Griechenland-Intensiv-Reisen mit Azamara Quest, die ab Athen (Piräus), Griechenland, hin- und zurückfahren. Start ist am 28. August 2021. Aktuelle Abfahrten, die am oder vor dem 2. Oktober 2021 stattfinden mit Azamara Quest stattfinden sollten, werden von den ursprünglichen Reiserouten abgeändert.

Am September 2021 wird Azamara Pursuit die Europa-Saison mit ihrer ursprünglich geplanten 11-Nächte-Griechenland-Intensiv-Reise von Athen (Piräus), Griechenland, nach Civitavecchia (Rom), Italien, beginnen.

- ANZEIGE -

Azamara Journey beginnt ab 13. Oktober 2021 mit ihrer ursprünglich geplanten 12-Nächte-Griechenland-Intensiv-Reise von Athen (Piräus), Griechenland

Oceania nimmt Kurs auf Skandinavien und Westeuropa

Ebenfalls ab August 2021 kommen Gäste von Oceania Cruises wieder in den Genuss von luxuriösen Reisen. Ab dem 29. August wird mit der Marina das erste von insgesamt sechs Boutique-Schiffen wieder den ursprünglichen Fahrplan mit Abfahrt in Kopenhagen aufnehmen.

Die Termine für die gestaffelte Wiederinbetriebnahme der restlichen Flotte sollen in Kürze bekannt gemacht werden.

Seven Seas Splendor setzt Inaugural-Saison fort

Regent Seven Seas Cruises (RSSC), die Schwesterreederei von Oceania Cruises, wird ebenfalls zunächst mit einem Schiff starten.

Die Rückkehr auf die sieben Weltmeere beginnt mit der Seven Seas Splendor, die am 11. September 2021 ab Southampton, Großbritannien, ablegen soll. Mit nur zwei abgeschlossenen Abfahrten seit ihrer Auslieferung im Februar 2020 setzt das Schiff seine Eröffnungssaison nach einer über ein Jahr dauernden Pause fort.

Die schrittweise Rückkehr der restlichen Flotte wird auch hier erst später angekündigt. RSSC beabsichtigt dabei, die ursprünglich veröffentlichten Reiserouten beizubehalten, soweit es das globale Gesundheitsumfeld zum Zeitpunkt der Ankündigung erlauben wird.

Für alle Neustarts müssen Gäste, die an Bord kommen, eine vollständige Impfung nachweisen. Alle Reisen finden unter Einhaltung von Gesundheitsprotokollen statt.

Feedback

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments