StartNewsAlaska-Kreuzfahrten werden in diesem Sommer möglich sein

Alaska-Kreuzfahrten werden in diesem Sommer möglich sein

Lesezeit < 1 Minute

US-Präsident Joe Biden hat in dieser Woche ein Gesetz unterzeichnet, das es Kreuzfahrtschiffen erlaubt, Alaska im Sommer zu besuchen. „Heute habe ich den Alaska Tourism Restoration Act in Kraft gesetzt. Dieses Gesetz wird helfen, die Industrie wiederzubeleben und Alaska zu unterstützen, indem es großen Kreuzfahrtschiffen erlaubt, diesen Sommer in den Staat zurückzukehren“, twitterte der Präsident.

Die Senatoren Lisa Murkowski und Dan Sullivan sowie der republikanische Kongress-Abgeordnete Don Young brachten das Gesetz im März ein, um die Beschränkungen zu umgehen, die durch die Schließung der Häfen in Kanada entstanden sind. Denn eine gesetzliche Regelung sieht vor, dass Passagierschiffe unter fremder Flagge, die in einem US-Hafen starten, einen Hafen außerhalb des amerikanischen Hoheitsgebiets anlaufen müssen, wenn weitere US-Häfen angefahren werden.

Für Alaska-Reisen ist daher ein Stopp in Kanada notwendig – es sei denn, die Reederei fährt unter amerikanischer Flagge. Das trifft jedoch auf keinen der großen Kreuzfahrtanbieter zu.

Das neue Gesetz wird es Kreuzfahrtschiffen erlauben, nach Alaska zu fahren, ohne dass ein Stopp in Kanada erforderlich ist. Die Regelung gilt so lange, bis Kanada den Kreuzfahrtban aufhebt, längstens jedoch vorerst bis 31. März 2022.

Royal Caribbean International, Celebrity Cruises, Norwegian Cruise Line, Princess Cruises, Holland America Line und Carnival Cruise Line haben Pläne angekündigt, die Kreuzfahrten in diesem Sommer wieder aufzunehmen, einschließlich Fahrten nach Alaska.

Feedback

Senden Sie eine E-Mail an: redaktion@crucero-magazin.de
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments